Fördern

Australian Shepherd Otis hält Handtuch

Geistige Förderung

 

Es gibt nicht die Methode in der Hundeerziehung. Jeden Hund und seinen Menschen individuell ihren Anlagen entsprechend zu fördern, ihre Schwächen zu erkennen und die Stärken auszunutzen, das macht unserer Meinung nach gutes Hundetraining aus. Durch langjährige Praxis in verschiedensten Bereichen wissen wir, worauf es ankommt, wenn man mit dem Hund später Hundeausbildung oder Hundesport, egal in welcher Richtung, betreiben will. Wir fördern individuell von Anfang an und stellen gleich die richtigen Weichen.

 

Gezielte geistige Förderung ist das A und O bei der Hundeausbildung.

 

Durch viele kleine Übungen von Anfang an fördern wir bereits ganz früh die Gedächtnisleistung der Hunde (und Menschen) ohne zu überfordern. Welpen können innerhalb kürzester Zeit viel mehr lernen als die meisten glauben. Bei erwachsenen Hunden, die diese Förderung nicht erfahren haben, dauert es oft länger, aber auch hier haben wir bereits wahre Wunder erlebt. Wichtig sind hierbei gezielte Auszeiten, damit Hund und Mensch wieder abschalten können.

Der Hund selbst ist immer derjenige, der uns zeigt, ob er verstanden hat, was sein Mensch von ihm möchte, er zeigt seine Grenzen und sein Potential und ist oft genug Spiegelbild seines Umfeldes. Von jedem neuen Hund können wir als Trainer lernen.

Ziel unseres Trainings ist es, das Mensch-Hund-Team und damit die Gehorsamsbereitschaft des Hundes zu stärken und ihn durch gemeinsame Aktivitäten wirklich zum besten Freund seines Menschen zu machen.

 

Körperliche Förderung

 

Hiermit ist nicht nur körperliche Auslastung gemeint, zu der wir natürlich tolle Möglichkeiten bieten.

Darüber hinaus setzen wir auf gezielte motorische Förderung und Mobilisierung aus physiotherapeutischer Sicht. Gemeinsam mit Andrea Berlinghoff, Leiterin der Tierphysiotherapie Bonn, haben wir ein Programm entwickelt, das nicht nur Spass macht, sondern auch von Anfang an vorbeugt gegen Skeletterkrankungen oder bei vorhandenen Schäden durch Muskelaufbau lindern kann.

Ihr Kontakt

Meike Fröhlingsdorf

Hundeverhaltenstrainerin und Tierpsychologin

Sachverständige nach LHundG NRW, Zulassung § 11

IHK geprüfter Hundetrainer und Verhaltensberater

 

Broichhausener Str. 38

53773 Hennef

Tel.    02244-900 750

Mobil 0178-514 8562

 

meike.froehlingsdorf[ät]web.de

 

Do

08

Mär

2018

Rally Obedience Seminar mit RO Richterin Jutta Scholl und Meike Fröhlingsdorf

In diesem Tagesseminar sollen sowohl der Bereich Parcourslaufen unter Turnierbedingungen und Richteraugen als auch der Grundaufbau von Übungen oder Problemstellungen behandelt werden. Durch entsprechende Gruppenaufteilung lernen Beginner RO hier „von Anfang an“ ohne dass Fortgeschrittene sich langweilen müssen. Es gibt immer etwas zu verbessern und für Routinierte ist es ein toller Übungstag.
Jutta Scholl ist seit Jahren Richterin für Rally Obedience aus Leidenschaft. Sie liebt die Turnieratmosphäre und die Arbeit mit netten Teams. Mit ihrer Hündin Berta war sie Teilnehmerin an Turnieren der ersten Stunde. 

Im Seminar arbeiten immer jeweils 2 Gruppen parallel, eine Parcoursgruppe und eine Gruppe für die einzelnen Übungen. Durch einen vorab gesendeten ausführlichen Fragebogen werden die Teilnehmer so aufgeteilt, dass jeder so optimal wie möglich an seinen Themen arbeiten kann. Das Seminar ist geeignet für Beginner bis Klasse 2, wobei auch völlige Neulinge gerne gesehen sind.

Mi

20

Sep

2017

Kurs für Schulhunde

Kurs für zukünftige Schulhunde

Für zukünftige Schul- und Therapiehunde bieten wir in Zusammenarbeit mit einer Sonderpädagogin in Kürze wiederum einen Kurs an, bei dem es darum geht, die Hunde und Menschen auf ihre Aufgabe vorzubereiten. Dieser eigentlich wichtigste Teil der Ausbildung kommt in der Schulhundausbildung oft viel zu kurz. Bei uns sollen Sie viele praktische Übungen lernen, die ihren Schulhundalltag bereichern werden. Bitte um Anmeldung. Kurs startet in Kürze.